Paul M. Zulehner ThPQ 170 (2022), 236–244
 
„Erheb deine Stimme mit Macht, Jerusalem, du Botin der Freude!“ (Jes 40,9)
Oder: Kann die Kirche wieder Freudenbotin werden?
 

In einer Zeit der Krise, geprägt von Missbrauch und Kirchenaustritten sowie vom Streit um die Ämterfrage, von der aber auch Europa aufgrund des Krieges betroffen ist, muss Kirche wieder zur „Freudenbotin“ werden, muss sie sich ihrer Ursprünge besinnen und jene Dimensionen neuerlich verinnerlichen, von denen die biblischen Schriften berichten: von Hoffnung, von Freude, von Trost, vom Leben, so der Appell unseres Autors. Andernfalls verliert sie jenen, auf den sie sich gründet, von dem zu erzählen und den zu leben ihr Grundauftrag ist: Gott selbst, der aufrichtet, stärkt, der Frieden stiftet und Heil bringt.
(Redaktion)