Schwerpunktthema:
Nahe bei den Menschen ThPQ 169/4 (2021)
 
Editorial Volltext online
Beiträge:
Katja Boehme
     Sakramentalität der Laien. Das Beispiel Madeleine Delbrêl
mehr
Stefanie Hinterleitner
     #TeamNächstenliebe. Diakonische Jugendarbeit im Lockdown
mehr
Ralph Rebholz
     „Mittendrin“. Schulpastoral in der Erzdiözese Freiburg
mehr
Gabriela Sonnleitner
     magdas HOTEL in Wien. Wo Gäste zu Gastgeber*innen werden
mehr
Christian Winkler
     Solidarität und Nächstenliebe
mehr
Herbert Haslinger
     Diakonisch Kirche sein
mehr
Jürgen Werbick
     Für eine menschenfreundliche Kirche. Fundamentaltheologische
     Vorüberlegungen zur ekklesiologischen Option „Nahe bei den
     Menschen“
mehr
Sabine Demel
     „Durch solches Handeln hast du dein Volk gelehrt, dass der Gerechte      menschenfreundlich sein muss“ (Weish 12,19). Zu einem Kirchenrecht
     nahe bei den Menschen
mehr
Volltext online
Christian Spieß / Katja Winkler
     Die „Nähe zu den Menschen“ als theologisch-sozialethische
     Programmatik bei Papst Franziskus?. Spurensuche zwischen
     Machtkritik und Inklusion
mehr
Abhandlungen:
Predrag Bukovec
     Das Hochgebet für Gehörlose
398–408
Literatur:

Das aktuelle theologisch Buch
     Beck, Wolfgang / Nord, Ilona / Valentin, Joachim (Hg.): Theologie und
     Digitalität. Ein Kompendium. Herder Verlag, Freiburg i. Br.–Basel–
     Wien 2021. (528) Geb. Euro 39,00 (D) / Euro 40,10 (A) / CHF 51,50.
     ISBN 978-3-451-38849-1. (Dag Heinrichowski SJ)

Volltext online

Das aktuelle theologisch Buch
     Knapp, Markus / Gruber, Franz (Hg.): Wissen und Glauben.
     Theologische Reaktionen auf das Werk von Jürgen Habermas „Auch
     eine Geschichte der Philosophie“. Mit einer Replik von Jürgen
     Habermas. Herder Verlag, Freiburg i. Br.–Basel–Wien 2021. (254)
     Geb. Euro 32,00 (D, A) / CHF 35,00. ISBN 978-3-451-83891-0. 
     (Stephan Grotz)

Volltext online
 
Rezensionen mehr
Eingesandte Schriften 438–439
KU-Bericht 440-442
Register Volltext online
Impressum 448
   

Alle in der Theologisch-praktischen Quartalschrift
veröffentlichten Artikel durchlaufen ein Peer-Review-Verfahren.