Herbert Haslinger ThPQ 169 (2021), 363–370
 
Diakonisch Kirche sein
 

Allzugerne stimmte man in die überaus sympathische und öffentlich lancierte Selbstbeschreibung der Kirche als diakonisch ein. Vielmehr führt der Autor an Aussagen kirchlicher Verantwortungsträger vor Augen, wie zum Teil wenig der eigentlichen Sendung – dem Menschen radikal Mensch zu sein – entsprochen wird. Systematische Überlegungen in Anlehnung an Emmanuel Levinas und seiner Kritik des abendländischen Humanismus, gefolgt von einigen wenigen Anforderungen, die erfüllt sein müssten, skizzieren, was es heißen könnte, wirklich diakonisch Kirche zu sein.
(Redaktion)