Wolfgang Beck ThPQ 166 (2018), 141–149
 
Coole Macher und softe Looser?
Männerbilder in Medien und das theologische Lernfeld biografischer
Identitätsheterogenität
 

Das heutige Männerbild ist ebenso wenig eindeutig wie es in der Krise steckt. An ausgewählten Beispielen aus Film und Fernsehen kann der Autor zeigen, dass die dort präsentierte Männlichkeitskonstruktionen keinem eindeutigen Muster genügen und damit Spiegel der gesellschaftlich gelebten Männlichkeiten sind, die allesamt weit entfernt sind von dem, was wir als hegemoniale Männlichkeit bezeichnen.
(Redaktion)