Ines Weber ThPQ 166 (2018), 122–131
 
"Männer mit vollen Herzen"
Katholische Männlichkeitskonstruktionen in den frühen 1960er-Jahren
 

Auch in katholischen Kreisen wurde schon in den 1960er-Jahren um Männlichkeitskonstruktionen gerungen. Nach den Erfahrungen von Krieg und Verfolgung war ein strenges und autoritäres Verhalten des Mannes weder gegenüber seiner Frau noch seinen Kindern nicht mehr denkbar. Jetzt war der liebende Vater und partnerschaftliche Ehemann, der Mann mit Herz und Seele gefragt, der sich im Beruf genauso engagierte wie in Haushalt und Familie.
(Redaktion)

>> Volltext (PDF - 110 kb)